Rezepte >> Inhalt >> Nachspeisen

Zutaten

Für 12-14 Portionen

Zubereitung

1. Am besten schon am Vortag den Zucker mit 125 ml Wasser in einem Topf erhitzen und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Sirup erkalten lassen.

2. Den Biskuitboden zweimal durchschneiden. Alle drei Bodenteile mit der Hälfte des Maraschino beträufeln.

3. Die Pistazien bis auf einen Rest zum Garnieren fein hacken. 150 g der kandierten Früchte fein würfeln. Die Mandeln in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Wenden goldbraun rösten. Aus der Pfanne schütten und erkalten lassen.

4. Den Ricotta durch ein feines Sieb streichen, Mascarpone, den restlichen Maraschino und die Grappa zugeben. Den erkalteten Sirup mit den Quirlen des Handrührers unter die Masse schlagen.

5. Die Schokolade auf der Reibe grob raffeln. Gewürfelte Früchte, gehackte Pistazien, Mandeln und Schokolade mit einem Spatel vorsichtig unter die Masse heben. Nicht zu sehr rühren, damit sich die Schokolade nicht auflöst.

6. 1/3 der Masse gleichmäßig auf den untersten Tortenboden streichen. Den zweiten Boden darauf leicht andrücken und mit einem weiteren Drittel der Masse bestreichen. Den letzten Boden darauflegen, leicht andrücken und die Torte rundum mit der restlichen Creme bestreichen. 3-4 Stunden oder über Nacht kühl stellen.

7. Kurz vor dem Servieren die Sahne steif schlagen und die ganze Torte gleichmäßig damit bestreichen. Die restlichen kandierten Früchte und Pistazien dekorativ darauf anrichten. Die freien Flächen dünn mit Kakaopulver besieben.

Quelle

E&T 10/91/73