Rezepte >> Inhalt >> Fisch

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.

2. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit dem Honig und Rotwein einkochen, bis fast keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Die gehobelten Mandeln in einer kleinen Pfanne hellbraun anrösten.

3. Vom Wirsing die äußeren Blätter abzupfen und waschen. Zwei bis drei hellgrüne Blätter zur Seite legen. Den Rest vierteln, den Strunk entfernen und bis auf die hellgrünen Blätter alles in feine Streifen schneiden. Den Wirsing in Salzwasser bissfest blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf ein Sieb geben. Von den ganzen Blättern den Blattstrunk entfernen, zwischen einem Tuch trocken legen und plattieren.

4. Die Garnelen von Schale und Darm befreien und halbieren.

5. Die Fischfilets auf der Hautseite leicht einschneiden und plattieren, die Hautseite leicht mit dem Kalbsbrät bestreichen und die Wirsingblätter darüber verteilen. Diese wieder mit Kalbsbrät bestreichen. Jetzt je zwei halbe Garnelen darauf legen und einrollen. Die offenen Enden mit dem restlichen Brät verschließen und nun die Röllchen wie ein Schnitzel panieren.

6. Die Röllchen in heißem Olivenöl von allen Seiten anbraten und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Umluft circa acht Minuten fertig garen. In der Zeit den Wirsing in der Butter anschwitzen, mit Salz, Muskat, Mandeln und etwas Lebkuchengewürz würzen, fertig dünsten und kurz vor dem Anrichten die Rotweinreduktion darüber geben. Wenn die Seezunge fertig ist, diese halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Wirsing schnell servieren.

Quelle

Ralf Zacherl