Rezepte >> Inhalt >> Fleisch

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Zwiebeln pellen und in 3-4 mm dicke Ringe schneiden. Knoblauchknolle im Ganzen pellen. Zehen einzeln lösen. Staudensellerie putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Zitrone halbieren, eine Hälfte in Scheiben schneiden.

2. Zitronenscheiben, 8 El Olivenöl, 250 ml Wasser, Lorbeer, Rosmarin und Salz aufkochen. Zwiebelringe, Knoblauchzehen und Staudensellerie darin bei nicht zu starker Hitze 10 Minuten garen, im Sud beiseite stellen.

3. Inzwischen Paprikaschoten halbieren, putzen, mit der Schnittseite aufs Backblech legen und unter dem Backofengrill auf der 2. Einschubleiste von oben 8-10 Minuten grillen. Blech herausnehmen. Paprika mit einem feuchten Tuch bedecken, etwas abkühlen lassen und häuten. Paprika in 5 cm lange Stücke schneiden.

4. Während die Schoten im Ofen sind, Pfifferlinge putzen, waschen, sehr gut abtropfen lassen. Petersilienblätter grob hacken.

5. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze darin bei starker Hitze 5 Minuten unter mehrmaligem Schwenken braten. Die Pilze mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

6. Zwiebeln, Knoblauch, Staudensellerie ohne Flüssigkeit und Kräuter mit Paprika und Pfifferlingen in einer Arbeitsschale mischen.

7. Vom Gemüsesud 100 ml abmessen, mit Rotweinessig, 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Den Gemüsesalat darin 20 Minuten marinieren.

8. Die Schale der restlichen Zitronenhälfte sehr fein abreiben. Fleisch salzen und pfeffern, in einer Pfanne mit restlichem Olivenöl rundherum anbraten. Im Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 180 Grad 10-12 Minuten garen (Gas 2-3, Umluft 10-12 Minuten bei 160 Grad). In den letzten 5 Minuten Pinienkerne, Thymianzweige und Zitronenschale unterrühren.

9. Zum Anrichten die Basilikumblätter grob zerzupfen und unter den Gemüsesalat heben. Den Gemüsesalat anrichten. Die Schweinemedaillons mit Pinienkernen, Thymian und Zitronenschale mit anrichten und mit grobem Salz bestreuen.

Dazu passt Baguette.

Zubereitungszeit

1 Stunde, 30 Minuten

Quelle

E&T 7/2000/71