Rezepte >> Inhalt >> Gebäck

Zutaten

Zubereitung

1. Mehl auf ein Backbrett geben. Gekühlte Butter in Stücken auf den Außenrand des Mehls verteilen. In die Mitte eine Mulde drücken. Den Zucker zusammen mit dem Ei und dem Zimt hineingeben. Mit einem großen Messer die Zutaten durch kreuzweises Hacken miteinander verbinden, den Mürbeteig kurz durchkneten, abgedeckt ca. 30 Min. kühlstellen.

2. Boden und Rand einer Springform (Durchmesser 26 cm) fetten. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, die Springform damit auslegen, dabei den Rand ca. 2 cm hochziehen. Mit einer Gabel mehrere Male in den Teig stechen, damit er sich nicht vom Boden abhebt. Den Teig mit Hülsenfrüchten bedecken und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3) 10 Minuten backen. Die Hülsenfrüchte sofort vom Teig nehmen, den Boden in der Form auskühlen lassen.

3. Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten und auf dem ausgekühlten Tortenboden gleichmäßig verteilen. Die Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Rispen streifen. Das Eiweiß sehr steif schlagen, den Zucker unterheben. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle 3 Eßlöffel der Baisermasse einfüllen. Unter die restliche Masse vorsichtig die Johannisbeeren heben, auf den Tortenboden geben und glattstreichen.

4. Den Außenrand der Torte entlang Baisertupfer spritzen. Noch einmal 20-25 Minuten bei 175 Grad (Gas Stufe 2) backen. Wird die Oberfläche zu braun, mit Pergamentpapier abdecken.