Rezepte >> Inhalt >> Gebäck

Zutaten

Mürbeteig

Haselnußfüllung

Glasur

Zubereitung

1. Für den Teig Butter, Puderzucker, Eigelb, Vanillemark, Mehl und 1 Prise Salz zügig zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie gewickelt mindestens 1 Stunde kalt stellen.

2. Für die Füllung die Haselnüsse im Backofen bei 180 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten in 10-15 Minuten goldbraun rösten (Gas 2-3, Umluft 160 Grad), bis sich die Haut löst. Die Haselnüsse in ein Metallsieb geben, abkühlen lassen. Die Häutchen abreiben. 220 g grob hacken, 20 g in der Moulinette fein mahlen, 12 ganze Nüsse zum Dekorieren aufbewahren. Zucker, Sahne und Butter 10 Minuten bei milder Hitze dickflüssig einkochen lassen. 200 g gehackte Haselnüsse, Zitronenschale und Honig dazugeben und einmal aufwallen lassen. Die Masse 30 Minuten abkühlen lassen. Zuletzt das Ei, Mehl und die gemahlenen Haselnüsse unterarbeiten.

3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und 5 Kreise mit 9 cm Ø ausstechen. Restlichen Teig wieder zusammenkneten und den Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Zwölf Metallförmchen (7 cm Ø) eventuell dünn mit Öl einpinseln, mit den Teigkreisen auslegen und leicht andrücken.

4. Teig bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 8-10 Minuten bei 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 10 Minuten vorbacken. Aus dem Backofen nehmen und mit 2 Tl der Haselnußmasse füllen. Die Törtchen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 20-25 Minuten bei 160 Grad) weitere 30 Minuten backen. Herausnehmen, 10 Minuten auskühlen lassen. vorsichtig aus den Förmchen nehmen. Auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen.

5. Für die Glasur Nougat im heißen Wasserbad schmelzen. Sahne erwärmen und mit dem Nougat verrühren. Mit dem Likör würzen. Die Glasur in der Mitte der Törtchen auf der Füllung verteilen, mit den restlichen gehackten Haselnußkernen bestreuen und mit jeweils 1 ganzen Nuß belegen.

Quelle

E&T 02/98/100