Rezepte >> Inhalt >> Vorspeisen

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Die Mozzarellakugeln 2-3 Stunden auf doppelt gefaltetem Küchenpapier abtropfen lassen. (Das ist wichtig, die Lake würde sonst das Gericht verwässern!)

2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett unter häufigem Wenden goldbraun rösten. Die Knoblauchzehen pellen, die Oreganoblättchen von den Stielen zupfen, den Parmesan reiben. Oliven, Pinienkerne und Oreganoblättchen fein hacken und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch dazupressen und alles mit dem Olivenöl und 30 g Parmesan zu einer dicklichen Paste verrühren.

3. Die Tomaten waschen und die Stielansätze keilförmig herausschneiden. Die Tomaten mit einem Wellenschliffmesser in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf hitzebeständige Porzellanförmchen (12-15 cm Ø) verteilen.

4. Die Mozzarellakugeln jeweils 4 mal senkrecht durchschneiden. Zwischen die einzelnen Mozzarellascheiben jeweils ca. 2 gehäufte Tl Olivenpaste geben und die Scheiben jeweils wieder zu einer Kugel zusammendrücken. Je einen gefüllten Mozzarella in die Mitte einer Form setzen. Die restliche Füllung auf den Tomatenscheiben verteilen, den restlichen Parmesan darüberstreuen.

5. Die Porzellanförmchen auf einen Backofenrost setzen und auf der 2. Einschubleiste von unten im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad 15 Minuten garen (Gas 4, Umluft 200 Grad). Zum Schluss eventuell noch kurz unter dem heißen Grill überbräunen und dann sofort heiß servieren.

Dazu passen knuspriges Krustenbrot und ein kräftiger weißer oder roter italienischer Wein.

Quelle

E&T 7/94/87