Rezepte >> Inhalt >> Wild

Zutaten

Für 4 Portionen

Zubereitung

1. Kerngehäuse der Äpfel ausstechen, Äpfel schälen, in 4 je gleich dicke Scheiben schneiden und in 30 g Butter auf jeder Seite 1-2 Minuten braten, aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln und Knoblauch im restlichen Fett andünsten.

2. Kaninchenkeulen entbeinen, das Kaninchenfleisch von den dicken Sehnen befreien und grob würfeln.

3. Brötchen in der Küchenmaschine mit dem Schneidmesser fein zerkrümeln, herausnehmen. Kaninchenfleisch mit der Petersilie im selben Gerät kurz zerkleinern und in eine Schüssel geben.

4. Brötchenkrümel, Eier, Zwiebel-Knoblauch-Gemisch und Sahne dazugeben und gleichmäßig vermischen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Kaninchenmasse in 8 gleiche Portionen teilen. Jeweils die Hälfte einer Portion auf der Handfläche zu einer Scheibe formen, eine Apfelscheibe darauflegen, mit der zweiten Portionshälfte bedecken und rundum zu einem gut geschlossenen Pflanzerl formen.

6. Die Bohnenkerne 4 Minuten in leicht gesalzenem Wasser blanchieren. Dann in einem Sieb abtropfen lassen und abschrecken. Bohnenkerne häuten.

7. Rote Zwiebeln fein würfeln, Tomaten vierteln.

8. Die Bohnen mit den Zwiebeln, Tomaten, 6 El Öl und Essig mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

9. Die Kaninchenpflanzerl im restlichen heißen Öl auf jeder Seite ca. 5 Minuten goldbraun braten.

10. Zum Servieren die Kopfsalatherzen zerzupfen, auf Teller verteilen und mit Kürbiskernöl beträufeln. Den Bohnensalat darübergeben und die Kaninchenpflanzerl daraufgeben. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Quelle

E&T 8/94/20