Rezepte >> Inhalt >> Wild

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Die Kaninchenrückenfilets zwischen Klarsichtfolie etwa 3 mm dünn (ca. 20× 30 cm) flach klopfen, kalt stellen.

2. Die Nieren und die Leber sehr fein hacken, kalt stellen. Den Speck sehr fein würfeln. Den Knoblauch pellen und durchpressen. Salbei und Petersilie sehr fein hacken.

3. Nieren, Leber, Speck, Knoblauch, Olivenöl, Salbei und Petersilie mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die obere Folie von dem Kaninchenfleisch abziehen. Die Farce gleichmäßig darauf verteilen und glattstreichen. Die Rouladen von der Breitseite her mit Hilfe der unteren Folie zusammenrollen. Die Folie an beiden Enden fest zusammendrehen und die Rollen mindestens 30 Minuten kalt stelen.

5. In der Zwischenzeit die Schalotten und die Möhren schälen und grob würfeln. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen.

6. Die Kaninchenrollen aus der Folie wickeln, salzen und pfeffern. Die Rollen bei milder Hitze in der Butter mit der Nahtstelle zuerst, dann rundherum anbraten. Schalotten, Möhren und Thymian dazugeben, mit dem Portwein ablöschen, die Sahne dazugießen. Die Kaninchenrollen mit der Nahtseite nach unten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 15 Minuten bei 170 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 15-20 Minuten garen.

7. Die Rouladen aus dem Backofen nehmen und halbieren. Die Sauce passieren, eventuell mit etwas Stärke binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern mit der Sauce servieren und mit einigen Thymianblättchen garnieren. Dazu passen Spätzle.

Anmerkung

Farce aus Pinienkernen, getrockneten Tomaten, Rosmarin, Salbei, Muskat, Knoblauch probieren.

Quelle

E& T, 8/97