Rezepte >> Inhalt >> Fleisch

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. 75 g Butter mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und durchgepresstem Knoblauch mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren, bis die Butter weiß wird. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Einige Kerbelblätter für die Dekoration beiseite legen, die anderen fein hacken. Petersilie und Estragon ebenfalls fein hacken. Die Kräuter unter die Butter mischen und kalt stellen.

2. Den Kohlrabi schälen, halbieren und in Spalten schneiden. Die Möhren schälen und das Grün abschneiden. Die Zuckerschoten entfädeln. Die Mairübchen putzen, dabei etwas vom Grün stehen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, die zarten und hellgrünen Pflanzenteile der Länge nach schräg in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.

3. Kohlrabi und Mairübchen in der restlichen Butter andünsten, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. 5 El Wasser dazugeben und im geschlossenen Topf etwa 10–12 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Nach 4 Minuten die Möhren dazugeben. 3 Minuten vor Ende der Garzeit die Frühlingszwiebeln und die Zuckerschoten zum übrigen Gemüse geben. Eventuell noch etwas Wasser nachgießen.

4. Die Medaillons etwas flacher drücken und an den Rändern mit Küchengarn in Form binden. Salzen, pfeffern und im heißen Öl bei starker Hitze auf jeder Seite etwa 2–3 Minuten anbraten.

5. Die Medaillons in eine große Auflaufform setzen und das Gemüse darum verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4. Umluft 15 Minuten bei 190 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 15 Minuten zu Ende garen. Nach 10 Minuten die Kräuterbutter in kleinen Stücken auf dem Fleisch und dem Gemüse verteilen.

6. Zum Servieren das Gemüse mit den Medaillons auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit restlichem Kerbel dekorieren. Dazu passen gebratene Gnocchi.

Zubereitungszeit

1 Stunde

Quelle

E&T 5/96/115