Rezepte >> Inhalt >> Gebäck

Zutaten

Mürbeteig:

Füllung und Belag

Mascarponecreme:

Zubereitung

1. Für den Mürbeteig Mehl, Ei, Butter, Zucker, 1 Prise Salz und 1 El Wasser mit den Knethaken in einer Küchenmaschine zügig zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In Folie wickeln. Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

2. Für den Belag inzwischen Milch, Sahne, Puderzucker und Zitronenschale aufkochen und 30 Minuten ziehen lassen. Zitronenschale herausnehmen und die Zitronensahne sorgfältig mit dem Eigelb und Zitronenaroma verquirlen.

3. Den Boden einer Tarteform (24 cm Ø) passend mit Backpapier auslegen. Den Mürbeteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (30 cm Ø) ausrollen. Die Form mit dem Teig auslegen, den Rand gut andrücken, den überstehenden Teig abschneiden: Es darf kein Riss im Teig sein, weil die Füllung sonst ausläuft. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, ganz leicht mit Mehl bestäuben. 1 Stunde in der Form kalt stellen.

4. Den Boden mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 15 Minuten backen. Hülsenfrüchte mit Backpapier entfernen und den Boden weitere 15 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und die Temperatur auf 140 Grad (Gas 1) zurückschalten. Eiermasse ganz kurz erwärmen (nicht kochen!), dann in die heiße Tarte füllen und 40 Minuten eher stocken lassen als backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

5. Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und entstielen. Tarte dicht an dicht mit Erdbeeren belegen. Erdbeerkonfitüre erwärmen und durch ein Sieb streichen.

6. Mascarpone mit Milch, Lemon Curd und Zitronensaft verrühren. Tarte mit der Konfitüre beträufeln, mit Puderzucker bestäuben, in Stücke schneiden und mit Mascarponecreme servieren.

Zubereitungszeit

2 Stunden plus Kühlzeiten

Quelle

E&T 06/06/114