Rezepte >> Inhalt >> Geflügel

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Die Bohnen über Nacht 12 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Das Einweichwasser abgießen. Die Bohnen in einem Topf mit Wasser bedecken, 1 Rosmarinzweig zugeben und abgedeckt 40 Minuten bei mittlerer Hitze leise kochen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit mit Salz würzen.

2. In der Zwischenzeit von 1 Rosmarinzweig die Nadeln abstreifen, fein hacken und mit 4 El Olivenöl verrühren. Knoblauch pellen. Die Stubenküken innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. 2 Rosmarinzweige halbieren und jeweils 1 Hälfte in die Bauchhöhlen der Stubenküken legen. Die Keulen mit Küchengarn zusammenbinden.

3. 6 El Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Die Stubenküken rundherum bei mittlerer Hitze hellbraun anbraten und aus dem Bräter nehmen. Restlichen Rosmarinzweig, Knoblauch, Zitronenschale und getrocknete Tomaten in den Bräter geben und 1–2 Minuten andünsten. Mit Weißwein ablöschen und den Fond zugießen. Bohnen mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen, tropfnass in den Bräter geben und einmal aufkochen lassen. Die Stubenküken mit der Brustseite nach oben auf die Bohnen legen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft 200 Grad) 35–40 Minuten garen. Dabei die Stubenküken mehrmals mit dem Rosmarin-Olivenöl einpinseln.

4. Frisée- und Rucolasalat putzen, waschen und trockenschleudern. Die Kirschtomaten waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Schalotten pellen, in feine Würfel schneiden und mit dem Balsamico und dem restlichen Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Salat und den Kirschtomaten vorsichtig vermengen. Stubenküken aus dem Ofen nehmen und im Bräter servieren.

Zubereitungszeit

1:20 Stunden

Quelle

E&T 4/02/16