Rezepte >> Inhalt >> Geflügel

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Das Hähnchen von innen und außen gründlich abspülen, trockentupfen und in 6–8 Stücke zerteilen. Von innen und außen mit Meersalz und Zitronenpfeffer würzen.

2. Zwiebel abziehen, halbieren und fein würfeln. Knoblauchzehen abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken.

3. Salzzitrone vierteln, das Fruchtfleisch von der Schale schneiden. Schale abspülen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Das Fruchtfleisch nicht verwenden.

4. Safran und 2 Prisen grobes Meersalz in einem Mörser fein zerstoßen.

5. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen.

6. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenteile darin rundherum goldbraun anbraten. Gegen Ende der Bratzeit die Butter dazugeben und noch 2 Minuten bei kleiner Hitze weiterbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in die Tajine oder den Schmortopf legen.

7. Knoblauch und Zwiebel in der Pfanne im Bratfett unter Wenden glasig dünsten. Das Safransalz und 400 ml kochendes Wasser verrühren und zu den Zwiebeln in die Pfanne gießen. Alles gut verrühren und die Zwiebelmischung dann über die Hähnchenstücke in der Tajine geben.

8. Die Tajine schließen und in die Deckelspitze kaltes Wasser füllen. Tajine in den Backofen stellen und den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3) herunterschalten. Das Zitronenhuhn etwa 1 Stunde backen. Nach 50 Minuten die Salzzitronen und die Oliven dazugeben.

9. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Vor dem Servieren über die Hähnchenteile streuen.

Zubereitungszeit

1 Stunde 35 Minuten

Quelle

Brigitte 20/13/201