Rezepte >> Inhalt >> Gemüse

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1. Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, auf Küchenpapier abkühlen lassen. 50 g Butter schaumig schlagen, Semmelbrösel und den gerösteten Sesam unterrühren, abdecken und kalt stellen.

2. Kartoffeln waschen, schälen, grob zerschneiden und in reichlich Salzwasser 15–18 Minuten gar kochen. Die Tomaten kreuzweise einschneiden, in reichlich Wasser blanchieren, abschrecken, häuten und in kleine Stücke schneiden. Zucchini waschen, in reichlich kochendem Salzwasser ca. 6–7 Minuten blanchieren, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausnehmen. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

3. Kartoffeln abgießen. 150 g Zwiebeln in der restlichen Butter glasig dünsten, mit Milch ablöschen. Kartoffeln durch eine Presse in die Milch pressen, mit Salz. Pfeffer und Muskat abschmecken. Auf sehr kleiner Flamme warm halten.

4. Die restlichen Zwiebeln im Olivenöl andünsten. Das Tomatenmark unterrühren, kurz mitdünsten. Tomaten dazugeben und mit dem Fond ablöschen. 5–6 Minuten einkochen, dann mit dem Schneidstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Das Kartoffel-Zwiebel-Püree in einen Spritzbeutel geben und in die ausgehöhlten Zucchini-Hälften spritzen. Die kalte Sesambutter in Flocken über die Zucchini verteilen, Zucchini in eine feuerfeste Form setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 5–6 Minuten überbacken.

6. Einige Kerbelzweige beiseite legen, den Rest fein hacken und unter die Tomatensaucc rühren. Die Zucchini-Hälften auf der Tomaten-Kerbel-Sauce anrichten und mit den Kerbelzweigen garnieren.

Zubereitungszeit

1 Stunde, 10 Minuten

Quelle

E&T 8/97/84