Rezepte >> Inhalt >> Pasta und Pizza

Zutaten

Für 6 Pizzen:

Zubereitung

1. Hefe mit den Händen in 600 ml kaltes Wasser bröseln und ca. 5 Minuten rühren, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat.

2. Zuerst das Mehl, dann das Salz zugeben.

3. Alles mit den Händen zu einem Teigkloß verkneten. Den Teig 10–15 Minuten auf der Arbeitsfläche geschmeidig kneten. Dann wieder in die Schüssel geben, luftdicht mit Klarsichtfolie bedecken und 1 12 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

4. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zur Rolle formen, dabei nicht zu viel kneten.

5. Die Rolle in 6 gleich große, ca. 250 g schwere Stücke teilen.

6. Die Stücke zu Kugeln formen.

7. Teig in eine leicht gemehlte Wanne legen, mit Mehl bestäuben, mit Klarsichtfolie oder einem Küchentuch bedecken. 1 Stunde gehen lassen. Backofen mit einem Pizzastein oder Backblech auf unterster Schiene auf 250 Grad (Gas 5–6, Umluft 250 Grad) vorheizen.

8. Die Teigkugeln mit den Händen nacheinander auf der bemehlten Arbeitsfläche von innen nach außen zu dünnen, runden Pizzen (à 25 cm Ø) drücken.

9. Den entstehenden Rand nicht flach drücken. Pizzen belegen und im Ofen auf einem Pizzastein oder dem Backblech ca. 10 Minuten bei 250 Grad backen (Gas 5–6, Umluft 8–10 Minuten bei 250 Grad).

Zubereitungszeit

30 Minuten plus 2:30 Stunden Gehzeit

Quelle

E&T 09/10/73