Rezepte >> Inhalt >> Wild

Zutaten für 4–6 Portionen

Zubereitung

1. Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotten pellen. Das Öl in einem Bräter erhitzen, Keulen und Schalotten darin rundherum hellbraun anbraten. Mit 100 ml Sekt ablöschen und den Fond zugießen. Die Keulen bei mittlerer Hitze zugedeckt 1 Stunde schmoren.

2. Inzwischen die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser 12–15 Minuten kochen, abgießen, ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Zuckerschoten putzen und schräg halbieren.

3. Für die Sauce die Kräuter hacken und mit Creme Frischli, Dijon-Senf, körnigem Senf, Kurkuma und Speisestärke glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. 10 Minuten vor Ende der Schmorzeit des Kaninchens das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Kartoffeln und Zuckerschoten darin 8–10 Minuten braten, salzen und pfeffern. Die Kaninchenkeulen aus dem Fond nehmen. Den Fond aufkochen und die Kräutercreme mit einem Schneebesen einrühren. Die Sauce aufkochen, mit Salz, Pfeffer und dem restlichen Sekt oder Champagner abschmecken. Die Kaninchenkeulen mit der Sauce und dem Kartoffel-Zuckerschoten-Gemüse anrichten

Zubereitungszeit

1:20 Stunden

Quelle

E&T 4/06/38